Solartechnik

Wohnkomfort mit regenerativen Energien ...

Hier fehlt Text zu folgenden Themen: Regenerative Energien, thermische Solaranlgen, Umweltgedanke, Pelletheizungen, Wärmepumpen, kontrollierte Wohnraumlüftung, Solaranlagen für Brauchwasser und Heizungsunterstützung, ...

-
Die thermische Solaranlage – ein Gewinn für Sie und die Umwelt.

Vorweg ein paar grundlegende Informationen: Eine moderne Standard-Solaranlage besteht aus einem Kollektorfeld auf dem Dach, einem Solarspeicher mit zwei eingebauten Wärmetauschern und einer Pumpe mit Sicherheitsgruppe. Diese Komponenten sind durch Rohre miteinander verbunden und stellen den Solarkreislauf dar.

Treffen nun Sonnenstrahlen auf den Kollektor, geben diese fast 80% ihrer Energie an den Absorber ab. Nur ein kleiner Teil der Strahlung entweicht wieder durch die Glasscheiben.

Die erwärmte Solarflüssigkeit wird mit einer drehzahlgeregelten Umwälzpumpe in den unteren Wärmetauscher des Speichers gepumpt. Dort gibt sie ihre Wärme an das relativ kältere Pufferwasser des Heizkreises im Speicher ab. Das Trinkwasser und das Pufferwasser im oberen Bereich des Kessels erwärmt sich dadurch, steigt im Speicher nach oben und kann zum Duschen, Baden und im gesamten Haushalt als Heizenergie verwendet werden.

Eine Temperaturdifferenz-Regelung setzt die Pumpe im Solarkreis nur dann in Gang, wenn die Kollektortemperatur über der Speichertemperatur liegt. Entsprechende Temperaturfühler sind im Kollektor und im Speicher eingebaut.

Scheint die Sonne weniger, z.B. im Winter, dann wird das Brauchwasser über den im Speicher oben liegenden Wärmetauscher von einem Brennwertkessel durch eine separate Boilerbeladepumpe erwärmt. Wird während der sommerlichen Urlaubszeit kein Wasser abgenommen und eine einstellbare Maximaltemperatur von z.B. 85° C ereicht, schaltet sich die Anlage automatisch ab. Dabei steigt die Temperatur in den Kollektoren auf über 150° C, was zu einer Art Verdampfung und folglich zum Stillstand der Anlage führt. Der Betriebsdruck steigt dann von 1,5 auf über 3 bar. Eine Sicherheitsgruppe schützt vor höheren Temperaturen und legt die Anlage vorübergehend still. Wird erneut Wärme abgenommen, geht die Anlage automatisch wieder in Betrieb.

-
Unser Angebot auf einen Blick:
  • Installation thermischer Solaranlagen
  • Pelletheizungen
  • Austausch uneffizienter Umwälzpumpen
-

Wir informieren Sie gerne über die Fördermöglichkeiten einer Solaranlage: Tel. 0511 2105272

-

» Zum Kontaktformular